In eigener Sache

In eigener Sache

Gedanken

Headline

Wir leben in einer Zeit, in der alles perfekt sein muss, schnell und möglichst zeit- und grenzenlos abrufbar. Unsere Kinder werden daran gemessen.

Doch Kinder sind keine perfekt gestylten und funktionierenden fertige Produkte - sie sind heranreifende menschliche Wesen in einer Phase, in der sie sich sehr intensiv entwickeln.

Als Erwachsene sollen sie später einmal selbständig durch das Leben finden können. Bis dahin durchlaufen sie viele wichtige Entwicklungsschritte, auch Entwicklungsmeilensteine genannt und sie brauchen dabei in ganz spezieller Weise vertrauensvolle Begleitung durch Familie, Erzieher, Lehrer, Ausbilder usw.

Wer aus der Reihe tanzt, der fällt auf und oft auch heraus. Dabei sagt schon die Statistik, um einen Durchschnittswert, z. B. eine Altersmittelwert, gibt es eine Normalverteilung/Abweichung von +/- 15 %. Also finden sich nur die wenigsten Kinder genau im Altersmittel. 15% könnten in ihren Leistungen darüber, 15% darunter liegen - diese entsprächen dann alle der Altersnorm.

In unserer Gesellschaft zeichnet sich leider ein Trend ab, nachdem alle vom Altersmittel Abweichenden als krank (ADHS) oder behindert (LRS, Dyskalkulie, Autismusspektrumstörung) eingestuft werden sollen. (Es gab und gibt in Deutschland ernsthafte Bestrebungen, Kindern mit Teilleistungsstörungen einen Behindertenstatus zu geben!) Nach dieser Auffassung, sind sie also nicht (alters)normal.

Scheinbar lassen sich die Abweichler nur mit diesem Status eingliedern. Oft stellt sich das ein, was vermieden werden soll: Kinder werden ausgegrenzt. Was oft bereits im Kindergarten beginnt, setzt sich dann in der Schule fort.

In meiner täglichen Praxis erlebe ich das so:

Oft stellen Eltern ihre Kinder vor, weil es diesen nicht möglich ist, sich an Regeln zu halten. Die oft sehr sensiblen, hilfsbereiten und um Gerechtigkeit besorgten Kinder verlieren die Kontrolle über ihre Affekte, sobald sie eigene Vorstellungen, Wünsche oder Forderungen nicht erfüllt sehen. Als wäre ein Schalter umgelegt worden, ändert sich deren Wesen ganz plötzlich. Große Dramen können sich abspielen. Oder den Kindern fällt es schwer, Aufmerksamkeit, Konzentration, Anstrengungsbereitschaft oder Ausdauer zu entwickeln und zu halten. Schnell sind sie abgelenkt. Hausaufgaben können da schon einmal mehrere Stunden dauern. Das Lernen kommt nicht voran. Es ist zum Verzweifeln.

Von besorgten Lehrern, Erziehern, Ergotherapeuten, Logopäden oder Psychotherapeuten wird den Eltern mit auf den Weg gegeben, ADHS oder vielleicht Autismus oder LRS, Dyskalkulie bescheinigen zu lassen.

Nach der Untersuchung bei mir stellt sich weitaus am häufigsten heraus, die Kinder sind g e s u n d  (so sind z.B. nur 2,0 % all meiner Klienten z.B. auf eine medikamentöse Therapie angewiesen). Trotzdem haben sie die oben beschriebenen Probleme.

Auf der vermeintlichen Suche nach Krankheit findet sich Gesundheit. Sie gehören also der statistischen Altersnorm an, deren Leistungsfähigkeit bis 15 % unter der Altersmitte ihrer Peers liegen kann - also völlig normal. Manchmal, so scheint es, wäre es für alle einfacher, eine dieser Diagnosen träfen zu.

Oft sind die Kinder einfach nur noch nicht mit sich vertraut. Ihnen fehlt noch die notwendige eigene Erfahrung, um sich letztlich mit dem Unabdingbaren der äußeren Realität arrangieren zu können. Einfacher gesagt, ihnen fehlt noch die Erfahrung, Notwendigkeiten akzeptieren und Einsicht in Notwendigkeiten finden zu können.

Sie sind meistens noch zu sehr auf eine vertrauensvolle Person angewiesen, von der sie Bestätigung erfahren. Aber oft wird das als Aufmerksamkeit heischendes und störendes Verhalten wahrgenommen.

Dabei können die Eltern ihren Kindern am besten Vertrauen schenken und so deren Selbstvertrauen fördern.

Dabei begleite ich die Eltern und leite sie an, selbstwirksam zu werden.

Weiterlesen

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

 

Server-Log- Files

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

 

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

 

SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

 

Recht auf Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

 

Widerspruch Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

 

Quelle: e-recht24.de

Schreiambulanz

Schreiambulanz

„Alle wissen es besser, aber nichts hilft wirklich“

Unser Angebot

Beratungsambulanz für Babys und Kinder mit Schrei-, Schlaf- und Still-/Fütterungsproblemen Behandlung von Bindungsstörungen Neugeborene und Säuglinge mit Regulationsstörungen (Schreibabys)

Ihre Ansprechpartnerin

Bärbel Schmitz-Schumann Psychotherapeutin (HPG) Hausbesuche nach Absprache möglich.

Trostreich - Interaktives Netzwerk Schreibabys

Link

Weiterlesen

Impressum

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Hendrik Morgenstern
Praxis Morgenstern
Mierendorffstr. 28
69469 Weinheim

Kontakt:

Telefon: 06201 8769666
Telefax: 06201 8769668
E-Mail: info [at] kinderpsychiatrie-morgenstern [punkt] de

 

Berufsbezeichnung und berufsrechtliche Regelungen

Berufsbezeichnung:
Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie/- psychotherapie

Landesärztekammer Baden-Württemberg
Jahnstr. 40
70597 Stuttgart
Telefon: 0711 – 76989-0
Telefax: 0711 – 76989-50

Kassenärztliche Vereinigung Baden Württemberg
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Albstadtweg 11
70567 Stuttgart
Telefon: 0711 – 7875-0
Telefax: 0711 – 7875-3274

Bezirksdirektion Karlsruhe:
Keßlerstraße 1
76185 Karlsruhe
Telefon: 0721 – 5961-0
Telefax: 0721 – 5961-1290

Aufsichtsbehörde gemäß § 78 Abs. 1SGB V
Sozialministerium Baden Württemberg
Schellingstraße 15
70174 Stuttgart

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung:
Name und Sitz des Versicherers:
HDI Versicherungen, Neumarkt 15, 66117 Saarbrücken
Geltungsraum der Versicherung: Deutschland

Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: erecht24. de

Untersuchung

Untersuchung

Wir untersuchen Körper, Geist, Seele und den sozialen Bezug

Ablauf

Die Untersuchung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie ist eine sehr umfassende, durch die besonders auch sehr individuelle bzw. persönliche Bereiche berührt werden. Deshalb ist das Einverständnis aller Sorgeberechtigter die Voraussetzung. Keine Spritzen, kein Blutziehen, keine Angst vor dem Arzt!! Bei der ärztlichen Untersuchung ist ein Elternteil anwesend. Die Unterwäsche bleibt angezogen. Zu Fragen des sozialen Bezuges führt der Arzt ein ausführliches Gespräch über Entwicklung von Schwangerschaft und Geburt bis in die Gegenwart.Dieses Gespräch findet immer zusammen mit den Eltern statt.

Ärztliche Untersuchung des Körpers

Element nervenärztlicher Untersuchung (Reflexe, Bewegungssteuerung), Bewegungsgeschicklichkeit, Ausdauer und Anstrengungsbereitschaft sowie Bewegungssicherheit.

Geist und Seele

Zur Untersuchung von Geist und Seele finden zwei Psychologische Untersuchungstermine bei einem nichtärztlichen Mitarbeiter statt. Danach erfolgt das Auswertungsgespräch mit dem Arzt.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...